Page 1 of 1

Paranoid? Raspberry Pi als Tor Tarnkappen Router

PostPosted: Fri Sep 08, 2017 1:28 am
Author: Schnulli
Paranoid? Raspberry Pi als Tor Tarnkappen Router
Ja ja ja……
Da soll es so einige paranoide Fritzen, jaaaaa.. auch in der Nachbarschaft geben, die immer Angst haben das sie im Internet überwacht werden. Nun gut, einige wohl zu recht…. Die müssen aber auch im Thor Netzwerk Angst haben, ist eh nicht mehr so sicher wie die denken.
Und jetzt?
Den Raspberry Pi 3 zum „Stealth Tor Router frisieren“..
Stealth? Für die nicht Englisch Sprecher, Stealth bedeutet unsichtbar oder anonym im Internet unterwegs sein.
Wie geht es?
Tor ist das sogen Onion Routing, das ist sehr sicher und unauffällig. Einen Nachteil hat das, das Tor Netzwerk ist meist sehr langsam und es dauert bis die Daten da sind.
Ich pers. „scheiße“ darauf ob mich einer übberwacht oder nicht, denn ich weiß wo ich was legal bekommen kann im Internet und was ich nicht legal bekommen kann, da lasse ich eh die Finger von.
Na Nachbar? Überwachung gehört oller Lauscher, Zuhörer, Anscheißer und Spinner.. wissen die anderen eigentlich was du machst und wen du immer anscheißt?

Andere haben dann wohl mehr Angst, du auch Nachbar? … selber Schuld.

Also…. Wer wissen will wie das geht den Raspberry Pi 3 zu einem Stealth Router zu frisieren, der sollte sich diesen Link ansehen und es einfach nachbauen…
jaaaaaa Herr Nachbar ohne englische Sprachkenntnisse wird das nichts, du solltest mittlerweile wissen, das die allgem. Sprache und Programmiersprache im Internet Englisch ist, wer es nicht kann oder spricht, ist halt einer der nicht dazu gehören kann.

Übrigens, für die Spinner die wieder glauben das sie es jetzt gleich wieder verscherbekn können, es ist Open Source, das bedeutet es ist umsonst im Internt zu bekommen.

Link:
https://learn.adafruit.com/onion-pi/overview